Die Wahrheit ist gefährlich

Irgendwann im Leben kommt sie, die Konfrontation mit einem Beitrag im Fernsehen oder einer Zeitung von welchem Sie wissen, dass es nicht so ist wie es geschildert wird. Entweder weil Sie selbst betroffen sind oder weil Sie es einfach besser wissen. Dass ist der Zeitpunkt in welchem eine mögliche Entscheidung reift: „Lebe ich so weiter wie bisher oder fange ich an die Dinge zu hinterfragen“? Man entscheidet sich nun für den einfachen und bequemen oder für den schwierigen und mitunter sogar gefährlichen Weg.

Bevor Sie Sich für den schwierigen Weg entscheiden, müssen Sie allerdings sehr gut abwägen ob Sie das wirklich wollen, denn das was Sie erfahren werden, können Sie vermutlich nicht glauben, dass geschieht erst bei Vertiefung der Materie. Möglicherweise stecken Sie aber schon mitten drin, in einem Weg ohne Umkehr. Wenn Sie Pech haben und es die falschen Menschen erfahren, für was Sie Sich interessieren, haben Sie bis dahin vielleicht bereits Ihren Job verloren. Ihnen werden Steine in die Wege gelegt, bevor Sie begreifen was geschehen ist, Sie haben ja noch gar nichts getan. Ihr einziges Vergehen war/ist Ihre Neugier nach einer anderen Wahrheit.

Ja, ich bin diesen Weg gegangen und stecke noch mitten drin. Ich bin zu unbekannt als dass dies was mir bereits widerfahren ist, jemandem eine Zeile wert wäre aber bereits „gefährlich“ genug um mir meine Existenz zu zerstören.

Als ich vor einigen Jahren begann die Dinge mit anderen, wachen und offenen Augen zu sehen habe ich den folgenden eigenen Spruch kreiert: Die Wahrheit; jeder erwartet, – nein verlangt sie gar, doch niemand will sie hören.

Entscheiden Sie Sich, ob Sie Sich der Wahrheit verpflichtet fühlen wollen, oder ob Sie weiterhin Papier (Scheingeld, Geldscheine) sammeln wollen. Selbstverständlich geht es für niemanden ohne Geld, auch für mich nicht, doch Sie werden erkennen wie unglaublich mächtig der Schein von etwas ganz real inexistenten ist. Vorweg gleich eine erste Berichtigung zum Geld: Der Handel von allen Wertpapieren an der Börse übersteigt den Realwert des globalen Bruttoinlandsprodukts um das zehnfache, dabei sprechen wir nur vom Wertschriftendhandel und noch von absolut nichts physisch existierendem wie realen Wertschriften, Geld oder irgendeinem physischem Gegenstand. Wir sprechen allenfalls von sichtbar gemachten Lichtfrequenzen (Dot`s am Monitor).

Ich persönlich begann in meinem Umfeld erst ab dem Jahr 2000 über die realen Geschehnisse und dem abhanden gekommenen gesunden Menschenverstand zu kommunizieren. Natürlich wurde ich belächelt und keinesfalls ernst genommen, im Gegenteil, man versuchte mich zu überzeugen, dass ich falsch liege. Als ein Freund auf die Dot.com Blase aufspringen wollte, habe ich ihn vor dem Millionenkredit den er aufnehmen wollte gewarnt und ihm versucht zu erklären, weshalb es nur zu einem Zusammenbruch führen könne, er lachte mich aus und erklärte mir ganz ernsthaft weshalb das sehr wohl funktionieren werde, kurz bevor der Kredit genehmigt wurde begann die Blase in sich zusammen zu fallen, doch eine Einsicht zeigte er selbst dann noch nicht. Das System hat ihn zu sehr im Griff, schade, er wäre eigentlich ein intelligenter Mensch.

So richtig reichte es mir, als die Geschichte mit der Krim begann, da entschied ich mich, politisch.ch endlich zu aktivieren. Ich war einfach zu eng mit der Krim und den dortigen Menschen verbunden, als dass ich weiterhin hätte schweigen wollen. Nun begann meine eigentliche Arbeit und die damit verbundenen Probleme erst richtig, natürlich ahnte ich nicht was auf mich zukommen würde. Es kostete mich zuerst meine komplette Existenz, trieb mich dann in Schulden und konfrontierte mich mit voreingenommenen Staatsbeamten was letztlich sogar zur Scheidung führte. Die Wahrheit ist kein Segen sondern eine Selbstzerstörung. Aber jetzt noch umkehren, sich anpassen und gute Mine zum bösen Spiel machen, nach all dem? Niemals! Wer schon alles verloren hat kann nichts mehr verlieren, wer sollte mir jetzt noch Angst machen? Etwa eine Drohung mit Haftstrafe? Kaum, dort wird man schliesslich bestens versorgt. Einzig um meine wirklich sehr geliebte Katze würde ich mir ernsthafte Sorgen machen.

Wenn Sie nun also tatsächlich noch immer den Weg der Wahrheit gehen wollen, dann rate ich Ihnen einen sanften Weg, denn was Sie entdecken werden lässt sich nicht mit unseren Werten, unserer Erziehung und unseren Moralvorstellungen vereinbaren. Anfänglich sind Sie überfordert und denken das dies alles, oder zumindest vieles davon lediglich eine Verschwörungstheorie ist, was manches davon sogar ist. Es gibt aber auch vieles was nicht so geschehen sein kann wie man uns Glauben machen will, aber die Wahrheit noch nicht bekannt ist. Ein Beispiel? Das WTC Gebäude Nr. 7 oder das Pentagon (9/11), Beispiel hier: https://www.youtube.com/watch?v=xjZd9HEKvyk .

Es gibt aber auch Lichtblicke. Gottlob werden Menschen die tatsächlich glauben, dass sie alleine die Welt regieren und manipulieren können, überheblich und zwar in einem dermassen abstrusen Ausmass, dass sie sich zu Äusserungen hinreissen lassen welche kein normaler Mensch der bei klarem Verstand ist, in dieser Brisanz jemals von sich geben würde. Ein Mitglied der Amerikanischen Schattendiktatur, der CEO des ThinkTanks Stratfor, Georg Friedmann, hat in einer Rede welche er beim „The Chicago Council on global affairs“ hielt, dermassen brisante Äusserungen von sich gegeben, dass sämtliche Mainstream- Massenmedien kollektiv darüber schweigen weil sie sich damit nur belasten würden. Die Äusserungen sind Sprengstoff und absolut einmalig sowie ein Eingeständnis dafür, dass sich die USA sich an keinerlei NATO oder UN Charta Regeln hält. Doch schauen Sie selber und staunen Sie über soviel überhebliche Ehrlichkeit:

 

Eine weitere gigantische eigentlich unglaubliche aber bewiesene Lüge ist jene von der Kriegsabsicht, seitens Adolf Hitlers, tatsächlich müssten sämtliche Geschichtsbücher neu geschrieben werden. Die Vorgeschichte ist dermassen gut dokumentiert und mittlerweile auch für die Öffentlichkeit zugänglich, dass die wahren Ausmasse der damaligen und noch heute existierenden Schatten-Diktatur, einen ersten Einblick in dessen wahren Absicht (Herrschen, Krieg, Geld und Macht) beschert. Beispiele hier: https://www.youtube.com/watch?v=WTsJeW3Fv0c&list=PLlzkubCJZadrehfb5-DrczQHzregJ9t_G

Es gibt einige gute Gründe, weshalb wir die Ausmasse der Absichten unserer Schattendiktatur noch nicht massiver verspüren.

  1. Medien: Die wahre Macht steckt ganz klar bei den Medien. Wer etwas sagt, dem wird kaum geglaubt, schreibt derselbe ein Buch, ist es plötzlich der ultimative Sachverhalt. Nur wer ein Buch geschrieben hat wird als Referent eingeladen um daraus und somit der unumstösslichen Wirklichkeit vorzulesen, denn wer zweifelt schon an, was in einem Buch steht. Unser Glaube an die staatlichen Medien und den renommierten Zeitungen ist dermassen gross, dass wir nichts anderem mehr vertrauen. Tatsächlich gibt es keine physische Person dessen Resümee an jene eines Buches heran reicht. Soviel Macht ist unglaublich gefährlich. Wussten Sie übrigens, dass die grossen Deutschen Verlage US Gründungen sind?
  2. Gewöhnung: Wir haben uns an das Handy, die Kreditkarten und das Internet gewöhnt. Nicht nur dass, wir haben die nicht verbale Zielvorgabe der Abhängigkeit dieser „Überwachungstools“ freiwillig erfüllt.
  3. Wahrnehmungsverfälschung: Die Deutsche Sprache ist ja geradezu fantastisch exakt, entsprechend komplex ist sie und kann demnach zur gezielten Verfälschung und Verharmlosung eingesetzt werden. Zwei Beispiele: 1. Anstatt von Krieg spricht man von: Konflikt, Auseinandersetzung und von Fehden. 2. Anstatt von einem Kriegsverband, dem Soldaten und der Armee spricht man von: Uniformträger, Wehrbediensteten, Bundeswehr, Hilfstruppen, Hilfsstreitkräften, Teilstreitkräften und von schnellen Einsatztruppen. Das ist Kriegs-Marketing.
  4. Selbstbetrug, nicht wissen wollen: Das ist wesentlich da dieser sehr verbreitet ist und prozentual die absolut grösste Gruppe darstellt, ansonsten würde das Manipulations-System nicht funktionieren. Viele Menschen wissen, dass da eigentlich etwas nicht stimmt aber es geht ihnen viel zu gut, als dass sie es hinterfragen oder gar verändern möchten, es ist bequem wie es jetzt ist. In meinem eigenen „ehemaligen“ Umfeld betrifft dies fast alle Menschen. Augen zu, Leben geniessen, Party feiern und es sich gut gehen lassen. Das dem so ist, spiegelt sich beispielsweise bei den Wahlen nieder. Geht es einer Bevölkerung eher schlecht muss es der Staat richten, also wählt man tendenziell links. Geht es gut will man nichts vom eigenen Besitz für schwächere abgeben, also wählt man eher rechts. Der Selbstbetrug ist nicht nur unglaublich feige, sondern unser grösster Feind. Einsicht folgt leider erst dann, wenn man die negativen Folgen eines Systems selbst zu spüren bekommt. Das einzige Lebewesen welches den Selbstbetrug beherrscht, ist der Mensch. Wir sind ja noch nicht einmal bereit aus der Geschichte oder der Nachbarschaft zu lernen.
  5. Betrifft andere: Viele der grössten Missbräuche an ganzen Völkern betreffen uns nicht persönlich. Es ist weit weg und wir informieren uns lediglich über den Mainstream und da hören wir nicht was wir wissen sollten, sondern was wir zu wissen haben. Wer ist der Böse und wer der Gute. Beispiel das ewig böse Russland und die liebe NATO. Oder von was wir ebenfalls nichts wissen sind die Maffiösen Machenschaften von Nestle über den Wasserkrieg.
  6. Gegenseitiges Misstrauen: Solche gigantischen Manipulationen sind zu gross, als dass sie von einigen wenigen einzelnen bewerkstelligt werden könnten. Ausserdem vertraut jener der selbst manipuliert nicht dem anderen welcher ebenfalls manipulieren will, deshalb spielen sich die Kontrahenten oftmals selbst aus, was in Ausnahmefällen auch zu unserem Vorteil werden kann.
  7. Zeitqualität: Einiges was technisch bereits möglich ist, wird nicht eingesetzt weil die Angst vor dem Aufbegehren der Bevölkerung zu gross ist, also führt man uns geschickt und langsam an diese neuen Techniken heran. Ein Beispiel dazu sind die bereits existierenden und bestens funktionierenden Roboter. Sie sind bereits so gut, dass in Tests bewiesen wurde, dass sie den Menschen nicht nur physisch, sondern auch psychisch ersetzen können. Im Moment werden wir erst mit ein paar primitiven „Staubsauger-Robotern“ langsam an diese Technik heran geführt.
  8. Verleumdung: Wer es wagt über die Wahrheit zu sprechen wird von den Mainstream Medien nicht eingeladen und von Gegenspielern, wie beispielsweise Jutta Ditfurth verleumdet ohne dass die Verleumdeten eine Chance zu einer öffentlichen Gegendarstellung bekämen. Siehe beispielsweise hier: https://www.youtube.com/watch?v=obPrz-VqBJ8 . Die ganz grossen Kaliber, wie beispielsweise Holger Strohm, werden gar mittels Morddrohungen gegen deren Kinder, deportiert.
  9. Unfall: Einige unbequeme Zeitgenossen haben auch Unfälle, die ohne seriöse Untersuchung sofort aufgeklärt werden, schneller als dies bei jedem einfachen unbedeutenden Verkehrsunfall von Frau/Herr X der Fall wäre. Beispiel Jörg Haider, dessen Abklärungen noch am selben Wochenende innerhalb von 36h abgeschlossen wurden.
  10. Ablenkung: Die wichtigsten Weltmächte haben genügend Möglichkeiten von den eigenen Problemen abzulenken. Als Ablenkung der tatsächlichen Eurokrise dienen nun diverse Kriege und Scharmützel in diversen Ländern, ausserdem verdient man an den Kriegen wieder genug, um das Problem für einige Monate hinauszuschieben.
  11. Lügen-Coaching: Politiker, Opinionleader, CEO`s grosser Weltunternehmen, Vorstände der NGO`s usw. haben alle ein Heer von Coaches welche ihnen beibringen wie sie etwas sagen müssen, dass es wie die Wahrheit klingt und wie sie eine unbequeme Frage geschickt umgehen oder in das Gegenteil wenden. Wer den Weapon-cut beherrscht hat es geschafft, schlage den Gegner mit den eigenen Waffen. Das ist quasi das Ende der Nahrungskette welcher kein Gegner entkommen kann. Gottlob sind solche Delinquenten relativ selten, oder zumindest für den geschulten durchschaubar. Eine weitere Topliga ist jene des Selbstbetrugs, etwa wenn man es soweit vorantreibt, dass man die eigenen Lügen selbst glaubt und entsprechend vorträgt. Das ist nicht unwesentlich da sehr verbreitet.
Share Button