Der Schweizer Bundesrat

Der untenstehende Text ist aufgrund des vereinfachten Leseflusses, wie die meisten Texte hier, in männlicher Form geschrieben, selbstverständlich hat dies keine Wertigkeit.

Der Bundesrat der Schweiz besteht aus 7 Räten der Bundesregierung.

Ein Bundesrat ist zu vergleichen mit dem Ministeramt, nur daß diese Minister in der Schweiz keine übergeordneten Vorgesetzten mehr haben. Jeder Minister ist in sich auch gleich Kanzler. Dem Bundesrat steht jedes Jahr ein anderer Bundespräsident vor. Die Aufgaben des Bundespräsidenten sind aber in erster Linie Repräsentative. Er vertritt die Schweiz an national und international wichtigen Anlässen, außerdem steht er der Bundesratsversammlung als „Schiedsrichter“ vor.

Ein Bundesrat ist auf sein Departement spezialisiert, entscheidet aber nicht selbständig über deren Vorgehen. Jeder Bundesrat trägt seine Anliegen „Geschäfte“ der Bundesratsversammlung vor wo gemeinsam über das weitere Vorgehen abstimmt wird. Über den Vorstand eines Departements stimmt der Bundesrat ohne Einflußnahme des Parlaments ab. Nach erfolgter Fraktionierung ist der entsprechende Bundesrat während 4 Jahren für dieses Amt gewählt. Jeder Bundesrat hat einen Stellvertreter (auch ein Bundesrat) welcher im Fall von Unfall, Krankheit oder Tod das Amt interimistisch übernimmt. 

Auflistung der sieben Schweizer Departemente mit deren Bundesräten:

Bundesrat der Schweiz 2014

Der 7 Schweizer Bundesräte und die Bundeskanzlerin. Quelle: „Foto Bundeskanzlei“ http://www.admin.ch/br/dienstleistungen/00094/index.html?lang=de

Bundeskanzlei: Dienstleistungen für Bundesrat, Bundesversammlung und Bevölkerung. Vorsteherin: Corina Casanova

Bildquelle: Bundeskanzlei, Sektion für Kommunikation.

Links: Direktlinks aus http://www.admin.ch

Share Button

Kommentar hinterlassen