Investigativer Journalismus

Der „investigative“ Journalismus ist ein „rhetorische“ Bezeichnung welche erstmals 2004 auftauchte. Die Bezeichnung entstand aus der „Not“ dem Journalismus welcher nicht mehr dem Dogma des Mainstreams folgen wollte einen Namen zu geben. Der Anstoß dazu kam zweifelsohne aus den Geschehnissen vom 11. September 2001 als die Anschläge auf das World Trade Center stattfanden.

Der investigative Journalist ist ein Journalist welcher sich zum Ziel gesetzt hat Verschwörungen, Lügen, Manipulationen und Dogmen aufzudecken um es der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, es ist Enthüllungsjournalismus auf eine positive Art.

Share Button

Kommentar hinterlassen